Beethoven in Goslar

DSC02670-A
Das Jakobushaus im malerischen Goslar befindet sich in der wunderschönen Jugendstil-Villa Alberti. Hier hatte sich vom 14.-16. Oktober 2016 eine kleine Gruppe versammelt, die der Einladung zum Seminar mit dem Thema „Ludwig van Beethoven: Die Kraft der leisen Töne“ gefolgt war. Carola Zenetti und Manfred Lellek führten gemeinsam die Gruppe durch Beethovens Musik.

DSC02668-A Da dieser Komponist eher für seine lautstarken Werke bekannt ist, war es etwas Besonderes, sich diesem ganz anderen Aspekt seiner Musik zuzuwenden. Carola Zenetti begann am Freitagabend mit dem ersten Satz der Klaviersonate in cis-Moll op. 27 Nr. 2, der sog. „Mondscheinsonate“. Wie wenig aussagekräftig diese Zusatzbezeichnung ist wurde offenbar, als diese Musik tiefer ergründet wurde. Am Sonntagvormittag wurde die Arbeit daran zu Ende geführt. Der ganze Samstag gehörte dem zweiten Satz der Violinsonate op. 30 Nr. 2 in c-Moll. Manfred Lellek deckte sorgfältig die feinsinnig angelegten Strukturen dieser Musik auf und machte das Aufblühen ihrer Melodien erlebbar. Zum Tagesabschluss bot er „Musik in Stille“ an: Die Bagatelle Nr. 11 aus op. 119. Ganz im Schweigen fand die Vermittlung dieses Stückes statt.

Die Kraft der leisen Töne – sie wurde an diesem Wochenende eindrucksvoll spürbar. Dankbar wurde sie von den Teilnehmerinnen aufgenommen.

Comments are closed.

Klassik für alle!

Unsere Einführung
in die Musicosophia-Methode.

Musik hören -
und der Mensch blüht auf.

Unsere Fortbildung für Menschen in sozialen und pädagogischen Berufsfeldern. November 2019 – Juli 2020

Aktuell:

Musicosophia jetzt auf Facebook

Unser beflügelndes Seminar-Angebot:
Musikhören im Team