Mai / Juni

WEB-Hör-Service 2016

Liebe Musikfreunde, auf dieser Seite finden Sie:
1) Den Hör-Tipp
Informative und unterhaltsame YouTube-Links zum Thema Musik und Musikhören.
2) Hör-Anleitungen zu einem vertieften Musikhören
Entwickeln Sie Ihre Hör-Musikalität mit Hilfe unserer Hör-Anleitungen. Hier können Sie in 3 Schritten Ihre ersten Erfahrungen mit dem bewussten Musikhören nach der Musicosophia-Methode machen.
3) Den Lese-Tipp
Anregende und lesenswerte Bücher rund ums Musikhören.
4) Das aktuelle Zitat
Erhellendes über die Musik und das Musikhören von bedeutenden Persönlichkeiten.
5) Die Musicosophia-NEWS
Hier finden Sie Artikel über musikalische Themen sowie über Veranstaltungen der Musicosophia.

 
Beethoven-1a1) Der Hör-Tipp: Ludwig v. Beethoven
Dieter Goebel-Berggold spielt den 2. Satz, “Andante cantabile”
der Klaviersonate No. 8 in c-Moll ‘Pathétique’ YouTube

Eine hörenswerte Transkription für Gitarre spielt Matthew McAllister YouTube
Informationen zur Pathétique finden Sie in Wikipedia

 
2) Die Hör-Anleitung zu einem vertieften Musikhören:
Möchten Sie den 2. Satz der Pathétique für sich erschließen? Dann:

Schritt 1: Drucken Sie die Hör-Anleitungen aus
Schritt 2: Hören Sie die Musik in Youtube an
Schritt 3: Folgen Sie den Hör-Anleitungen zusammen mit der Musik auf Youtube

Wenn Sie Ihre Hör-Musikalität noch weiter entwickeln wollen, besuchen Sie unseren Musicosophia BASISLehrgang. Darin machen wir Sie mit den nächsten Schritten der Musicosophia Hör-Methode vertraut. Wir freuen uns auf Sie!

Informationen zum BASISLehrgang

 
3) Der Lese-Tipp: George Balan: „Inspirierte Musikhörer“

Elf berühmte Persönlichkeiten bekennen ihre Erlebnisse mit klassischer Musik. Große Dichter wie Goethe, Baudelaire, Rilke, Proust und Hesse; die Komponisten Schumann, Debussy und Tschaikowsky sowie dessen Gönnerin Nadjeschda von Meck; König Ludwig II. und Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie – sie alle, die oft nur musikalische „Laien“ waren, berichten darüber, wie die Musik ihr Schaffen beeinflusst und ihr Leben grundlegend verändert hat.

In „Inspirierte Musikhörer“ würdigt George Balan jede dieser Persönlichkeiten mit großer Sympathie und auch mit kritischem Geist und schafft so ein eindrucksvolles „Gruppenbild mit Dame“.

Ein Buch, das vielen Lesern und Musikfreunden zu einem wertvollen Brevier zur die Vertiefung ihrer Beziehung zur Musik werden kann.

Weitere Bücher und CDs finden Sie in unserem Shop

 
4) Das aktuelle Zitat Aus George Balan: „Inspirierte Musikhörer“
Rainer Maria Rilke „Beethoven sprach – mir zittern noch die Sinne”

Je mehr das Bedürfnis nach Musikhören [bei Rilke] wuchs, desto gezielter und wirksamer wurde diese Hilfe. Musikalisch sehr gebildete Leute wie die Fürstin Thurn und Taxis oder die Pianistin Magda von Hattingberg spielten dabei eine besonders wichtige Rolle. Die Freundschaft mit letzterer erwies sich als äußerst fruchtbar. Am Anfang schämte sich Rilke wegen seines musikalischen “Analphabetismus,”: “Wie warne ich Dich noch schnell vor meinem Unvermögen zur Musik?” Die seelische Verbindung bewirkte aber Wunder. Rilke erahnte eine fundamentale Erneuerung seines Lebens durch die Musik: “Ist es möglich, soll mir Deine Musik die Innen­welt neu ordnen, wie ich mir‘s so oft geträumt habe?” In einem Brief an die Fürstin schildert er diese musikalisch inspirierende Freundschaft mit Worten, die mehr als bloße sentimentale Begeisterung sind: “Die Musik lebt in ihr auf eine so große und wunderbare Art, wie ich’s nie für möglich hielt; ich glaube, durch sie kann ich mich so an der Musik entwickeln und aufrichten wie einst an Rodins Skulptur.

 

 
5) Die aktuelle Ausgabe der Musicosophia-NEWS Sommer 2016

Ältere Ausgaben der Musicosophia-NEWS finden Sie unter Der Verein

Comments are closed.












Gut eingestimmt ins Konzert.

vom 22. bis 23. März in St. Peter / SW
Eine Begegnung mit der 5. Symphonie
von Dmitri Schostakowitsch.

Anmeldung: VHS Dreisamtal
Tel.: 07661/5821
anmeldung@vhs-dreisamtal.de
Kurs-Nummer: ZH21311-P
Weitere Informationen